Diverse team

Local Empowerment

SBE-Symposium 2022

Local Empowerment:
Starke Dörfer 

Am 31. Mai 2022 | 14.00-20.00 Uhr,
Kasteel de Keverberg,
Kessel, Niederlande

Local empowerment: Starke Dörfer / Gemeinsam erfolgreich
(> klick zum Vergrössern)

Wie können wir die lokale Infrastruktur in Dörfern und ländlichen Gebieten erhalten? Was sind die Erfolgsfaktoren eines gelungenen Zusammenspiels zwischen Einwohner:innen, Kommunen und Sozialpartnern? Was ist für die gleichberechtigte Partnerschaft der öffentlichen Hand mit der Zivilgesellschaft notwendig?

Am 31. Mai 2022 veranstaltet der Partnerschaftsverband SBE, „Samenwerkingsverband Burgerkracht Europa”, ein grenzüberschreitendes Symposium zum Thema Erhalt der lokalen Infrastruktur in ländlichen Gebieten. Im Mittelpunkt steht die Frage wie Bürgerinitiativen und Organisationen der Zivilgesellschaft, Kommunen und Sozialpartner gleichberechtigt und erfolgreich zusammenarbeiten können.

Das Symposium will damit einen Beitrag zum „Rural Pact“ leisten – einer von der Europäischen Kommission entwickelte Zukunftsvision. Ziel ist es, ländliche Gebiete zu stärken, zu vernetzen,  widerstandsfähiger und wohlhabender zu machen. Der EU-Pakt für den ländlichen Raum wird im Sommer 2022 verabschiedet.  

Mit praxisbezogenen Tipps möchte der SBE in den niederländischen und deutschen Dörfern/ländlichen Gebieten Ideen einbringen und Lernprozesse in Gang setzen. So fördert der SBE die lokale Zusammenarbeit und unterstützt den Erhalt lokaler Infrastruktur.  

Ergebnis des Symposiums

Das Symposium soll dazu beitragen, eine Art Kompass zur Projektentwicklung in Dörfern zu entwickeln. Der Kompass gibt Hinweise und beantwortet wichtige Fragen:  

  • Wie kann sich aus einem Lernprozess, z.B. innerhalb eines Projektes, eine erfolgreiche Langfriststrategie der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Bürger:innen, Behörden und/oder Organisationen/Unternehmen entwickeln?
  • Resultierend aus den Ergebnissen der Symposiumworkshops- und arbeitsgruppen: Welche Tipps können wir mitgeben? Was funktioniert und was nicht?
  • Wie integrieren wir die unterschiedlichen Akteure in einen gemeinsamen Lernprozess?
  • Wie erreichen wir eine Gleichberechtigung der Zivilgesellschaft? 

Für wen ist das Symposium interessant?

  • Vertreter:innen von Bürgerinitiativen und Zivilgesellschaft
  • Vertreter:innen von Städten, Gemeinden und öffentlichen Institutionen
  • Vertreter:innen der Wirtschaft sowie Partner der Zivilgesellschaft
  • Auszubildende, Jugendliche/Student:innen der Gesellschafts- und Sozialwissenschaften

Weitere Informationen

Sie können sich in Kürze anmelden. Bitte schauen Sie regelmäßig auf unseres LinkedIn-Seite vorbei (>) 

 

Über den SBE

Der SBE besteht aus:
Landelijke Vereniging Kleine Kernen
HAN Center of Expertise in Social Transition for Rural  
Stichting Learn for Life 
Vereniging Humanitas 
Forte Welzijn
Iris Haarland Health Coaching

Die eigene Website des SBE wird gerade ferig gestellt. Weitere Informationen zum SBE finden Sie auch hier (>)

Translate »