Digitale Nachbarschaft

Pilotprojekt digitale Nachbarschaft

Das Ziel des digitalen Dorfplatzprojektes „MIENTHUUS“, dass von 2016 bis 2019 lief, war der Aufbau eines interaktiven, grenzüberschreitenden Online- und Offline-Nachbarschaftsnetzwerks zwischen der deutschen Gemeinde Kranenburg, der niederländischen Gemeinde Berg en Dal und der Stadt Nijmegen.

 

Bürger*innen, aber auch Kommunen, sowie private und öffentliche Organisationen haben den Dorfplatz im Projekt aktiv mit gestaltet.

Das im Projekt verwendete Schulungskonzept sowie die Software des Webportals stammten aus den Niederlanden. Mijnbuurtje.nl, ein Social Enterprise, das aus einer niederländischen Nachbarschaftsinitiative entstanden ist, brachte in das Projekt einen Schulungsansatz mit ein, bei dem Helfer aus dem Projektgebiet, so genannte „Buurtverbinder“, darin geschult wurden, den digitalen Dorfplatz als Hilfs-, Unterstützungs- und Kommunikationsnetzwerk zu nutzen.

 

Förderphasen des Projekts:

2016 – 2017: Aufbau des digitalen Dorfplatzes mit Ziel der  Verbesserung der sozialen Kohäsion im Grenzgebiet 
Förderung durch die Euregio RheinWaal (People to People Rahmenprojekt Interreg V A Deutschland-Nederland), Partner unter anderem Gemeinde Kranenburg, Forte Welzijn, MediCare Seniorenresidenz Kranenburg

2017: Pilotprojekt Open Government des Landes NRW
(CIO), Projektdurchführung: Land NRW, Gemeinde Kranenburg
Ziel:Aufbau einer für Kommune und Bürger/innen nutzbaren interaktiven Struktur

2016 – 2019: Teilnahme am NRW-Pilotprojekt „Bürger vernetzen Nachbarschaften – Quartiersentwicklung nutzt digitalenWandel“ des NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, Ziel: Erfahrungsaustausch mit weiteren, innovativen Bürgerwerkstätten in NRW.

 

Artikel zum Projekt: Mehr wir im Netz (>klick)

Translate »